Veröffentlichungen

Sieben Anthologien sind inzwischen entstanden. Die letzten drei hat sich das Literaturarchiv in Marbach als Beispiele zeitgenössischer Literatur erbeten.

Dorf und Dörflichstes

Veröffentlichung des 1. Literaturwettbewerbes (2001)

 

Kurzbeschreibung:                                                                                                                            

Das Dorf, fast immer ist es das körperlich fassbare Dorf, mit Kirchturm, Kneipe und Dorfdepp. Meist ist es der Ort der Enge, der Qualen, des mißratenen Ausbruchs. Es ist die Hölle, in der Beelzebub sich als Selbstgerechtigkeit kleidet, es sind Kleinräume, die das Fremde abstoßen und den Fremden nur in einem Glücksfall hineinlassen. Im Dorf gibt es unerkannte Schuld und bekannte Schuldige. Dorf ist die Ausrede, die es erlaubt Klischees zu bedienen, und die es erleichtert, mit ihnen zu spielen, sie zu brechen. Dorf das sind die anderen.

Neun Autoren veröffentlichen Kurzgeschichten in diesem Band. Ausgesucht hat sie die Jury eines Leserpreises für Nachwuchsschriftsteller, die "Gruppe Wort" des Lions Clubs Hamburg-Moorweide.

Leider Ausverkauft

Stadt und Stattliches  

Veröffentlichung des 2. Literaturwettbewerbes (2002)

 

Kurzbeschreibung:

Mit dem Thema Stadt wurde bewusst der Gegenpol zum ersten Wettbewerb des Lions Club Hamburg Moorweide gesetzt, der die Thematik Dorf in den Mittelpunkt stellte. Im Dorf weiß man zu viel und wo man nichts weiß, ahnt man. In der Stadt weiß man wenig voneinander und über sich selbst. Die Erzählungen schildern den Städter, der sich in die Wohnung im 22. Stock verkriecht, sie schildern Angst vor Überfall und Sehnsucht nach Kontakt aber auch die Stadt als vibrierendes Reptil, das sich ständig erneuert, versteinert aber mit pochendem Herzen.

Leider Ausverkauft

 

Wo ist Adam

Veröffentlichung des 3. Literaturwettbewerbes (2009)

 

Kurzbeschreibung:                                                                                                                            

Der vorliegende Band versammelt sowohl die Siegerbeiträge des dritten Literaturwettbewerbs des Lions Clubs Hamburg-Moorweide als auch weitere vorzügliche Erzählungen junger Autoren, die sich aus der Vielzahl der mehr als 400 eingesandten Beiträge hervorheben. Der Literaturwettbewerb war unter der Fragestellung "Wo ist Adam?" ausgeschrieben. Die hier veröffentlichten Erzählungen gehen virtuos mit dem Thema um und zeichnen vielfach traurig anmutende Welten, die uns nachdenklich stimmen und innehalten lassen in einer immer schneller werdenden Welt.

 

Hier kaufen

Kreuzungen

Veröffentlichung des 4. Literaturwettbewerbes (2011)

 

Kurzbeschreibung:

Aus fast 500 Einsendungen zum Leserwettbewerb wurden die Erzählungen von drei Preisträgern und sieben weiteren Autoren zu einer Anthologie zusammengestellt. Kreuzungen sind Schicksal, im alltäglichen Kleinen, bei großen Katastrophen und Glücksfällen auf unterschiedlichen Ebenen. Sie sind Orte der Chance, des Wartens oder des Unfalls. Sie verlangen Entscheidungen. Entscheidungen fordern und überfordern.

 

Hier kaufen

Uferbefestigung

Veröffentlichung des 5. Literaturwettbewerbes (2012)

 

Kurzbeschreibung:                                                                                                                            

300 Einsendungen zum fünften Leserwettbewerb des Lions Club Hamburg-Moorweide. Die Jury traf eine Auswahl von zwölf Erzählungen. Sie beschreiben das Spiel mit Grenzsetzung oder Entgrenzung, die Sehnsucht nach Weite oder behüteter Enge. Sie zeigen Versuche, Ufer des Lebens zu befestigen und den Wunsch, endlich anzukommen. 

Leider Ausverkauft

Rollen-Spiele

Veröffentlichung des 6. Literaturwettbewerbes (2013)

 

Kurzbeschreibung:

Aus fast 500 Einsendungen zum Leserwettbewerb wurden die Erzählungen von drei Preisträgern und sieben weiteren Autoren zu einer Anthologie zusammengestellt. Kreuzungen sind Schicksal, im alltäglichen Kleinen, bei großen Katastrophen und Glücksfällen auf unterschiedlichen Ebenen. Sie sind Orte der Chance, des Wartens oder des Unfalls. Sie verlangen Entscheidungen. Entscheidungen fordern und überfordern.

 

Hier kaufen

Spinnweben

Veröffentlichung des 7. Literaturwettbewerbes (2015)

 

Kurzbeschreibung:                                                                                                                            

Zum siebenten Leserpreiswettbewerb erreichten den Lions Club Hamburg-Moorweide etwa 300 Einsendungen. Die Jury wählte zehn Erzählungen aus für diese Anthologie. Darunter drei Presiträger. Das Alter und Autoren ist so unterschiedlich wie Stil und Inhalt zum Thema "Spinnweben". Der zeitliche Rahmen reicht vom kriegsverwüsteten Mittelalter bis in die internetbestimmte Gegenwart. Spinnweben real als Heilmittel, die Spinne als angstbesetzte Fantasiegestalt, der Mensch als lauerndes und sein potenzielles Opfer beobachtendes Wesen oder der Mensch gefangen im Netz von Krankheit und Schuld.

 

Hier kaufen